Urlaub auf Teneriffa

Urlaub auf Teneriffa

Die größte Insel der Kanaren – Teneriffa – begeistert Besucher mit imposanten Gebirgslandschaften, fruchtbaren Tälern und traumhaften Stränden. Egal ob Wander-, Aktiv- oder Strandurlaub, auf der spanischen Urlaubsinsel kommen Gäste garantiert auf ihre Kosten. Das Hinterland bietet wunderschöne Rad- und Wanderrouten, mit denen sich die artenreiche Flora und Fauna Teneriffas auf einzigartige Weise aktiv erkunden lässt. Einsame schwarze Sandstrände wechseln sich mit langen hellen und palmengesäumten Stränden ab und sorgen für ein perfektes Badevergnügen.

Sehenswürdigkeiten auf Teneriffa

Der Pico Teide ist mit 3.718 Metern der höchste Berg Spaniens. Der Teide Nationalpark begeistert mit einer beeindruckenden Mondlandschaft aus Lavafeldern, Wüste und bizarren Felsformationen. Dazu finden Besucher hier eine einzigartige Flora und Fauna vor. Von El Portillo aus lässt sich der Park auf gut ausgeschilderten Wanderwegen erkunden. Mit einer Seilbahn geht es zur auf 3.555 Metern gelegenen Bergstation. Durch die großen Panoramafenster der Kabine bietet sich ein traumhafter Blick auf die abwechslungsreiche Landschaft.

Die Pyramiden von Güímar zählen zu den größten kulturellen Highlights auf Teneriffa. Bis heute ranken sich viele Legenden um die Entstehung der imposanten Steinbauten. Von ihrer Optik her ähneln sie den bekannten Bauwerken der Mayas und Ägypter. Einst waren die Pyramiden über die gesamte Insel verteilt, heute können noch sechs nahezu komplett erhaltene Bauten bestaunt werden. Die Pyramiden wurden ohne die Verwendung von Mörtel aus unbehauenem Lavagestein geschichtet. Welche Funktion die Bauten genau innehatten, ist bis heute nicht geklärt.

Natur in Teneriffa

Das Auditorium Santa Cruz de Tenerife ähnelt von seiner Optik dem Opernhaus in Sydney und zählt zu den Wahrzeichen der Inselhauptstadt. Neben der imposanten Kuppel begeistert das Gebäude vor allem mit kunstvoll verarbeiteter Keramik. Die Konzertorgel misst stolze 20 Meter und wurde so konzipiert, dass der komplette Raum mit Musik ausgefüllt wird. Mehr als 1.600 Gäste können in dem gewaltigen Hauptraum einen Musikgenuss der Extraklasse genießen. Neben der Halle wurde ein großzügiger Platz errichtet, auf dem Besucher auch im Freien der Musik lauschen können.

Der Ort La Orotava gehört mit seinen in typisch kanarischer Bauweise errichteten historischen Adelshäusern zu den beliebtesten Ausflugszielen auf Teneriffa. Sehenswert sind vor allem die mit aufwendigen Schnitzereien versehenen dunklen Holzbalkone. Besichtigt werden kann unter anderem das 1632 erbaute „Casa de los Balcones“. Auf insgesamt drei Stockwerken wird anhand zahlreicher Einrichtungsgegenständen und Exponate die Geschichte des Hauses dargestellt.

Zu einem Teneriffa Urlaub gehört in jedem Fall auch ein Besuch des „Jardin Botanico“ in Puerto de la Cruz. Der Tropengarten wurde im Jahre 1788 angelegt und bietet eine große Zahl an inselspezifischen sowie exotischen Pflanzen. Hierzu gehören insbesondere unzählige Arten der berühmten Strelitzien, welche in einer einmaligen Farbenpracht erstrahlen. Ein Bummel durch den über 40.000 Quadratmeter großen Park führt zudem vorbei an riesigen Baumlandschaften und idyllischen Teichen.

Aktivitäten auf Teneriffa

Die abwechslungsreiche Landschaft und das ganzjährig milde Klima der Ferieninsel bieten beste Möglichkeiten für einen aktiven Urlaub. So ist Teneriffa ein echtes Paradies für Wanderer. Von einfachen Wanderungen bis hin zu anspruchsvollen Bergtouren ist für jeden Anspruch das passende dabei, Eine geführte Tour durch das Anagagebirge führt durch tiefe Schluchten, grüne Wälder und idyllische Bergdörfer. Ebenfalls sehr empfehlenswert ist eine Schluchtenwanderung im Mascagebirge. Die Insel ist gut geeignet sowohl für Familien- als auch Aktivurlaub. Neben Hotels bietet Teneriffa auch zahlreiche Ferienwohnungen für jeden Geschmack.

Ferienwohnungen auf Teneriffa

Auch Radfahrer wissen das Hinterland Teneriffas mit seinen wilden Barrancos, Nebelwäldern und Vulkanlandschaften zu schätzen. Bei einer anspruchsvollen Tour über die Lavatrails und Serpentinen rund um den Pico Teide werden die Teilnehmer mit fantastischen Ausblicken für die Anstrengungen belohnt. Die abwechslungsreiche Landschaft bietet eine große Auswahl an Touren für Anfänger und Profis. Bei einer organisierten Tagestour führen ortskundige Bikeguides durch die faszinierende Landschaft Teneriffas.

Selbstverständlich ist Teneriffa auch ein El Dorado für Wassersportler. Die guten Windverhältnisse machen vor allem die Küsten im Norden zu einem idealen Ziel für Wind- und Kitesurfer. Die vulkanisch geprägte und aus beeindruckenden Felsformationen bestehende Unterwasserwelt bietet auch für erfahrene Taucher einige Herausforderungen. Die Grotten, Höhlen und Canyons rund um Teneriffa sind unter anderem reich an dekorativen Schwämmen und farbenfrohen Gorgonien. Dazu tummeln sich Barrakudas, Barsche, Goldstriemen, Lipp- und Papageienfische und Makrelen in den fischreichen Gewässern.

Traumstrände von Lavasand bis Dünenland

So abwechslungsreich wie die Landschaft sind auch Teneriffas Strände. Von pechschwarzen Lavastränden im Nordosten über traumhafte Karibikstrände im Nordosten bis hin zu schroffen Felsen und Schluchten im Westen ist für jeden Geschmack das passende dabei. Eines gilt jedoch für alle Strände auf Teneriffa, sie absolut sauber und sehr gepflegt und somit ideal um einfach mal auszuspannen.

Der Playa de las Teresitas gehört mit seinem in sattem Goldgelb sowie einem Mix aus hellen Rosatönen und warmen Kamelfarben schimmernden Sand zu den schönsten Stränden auf Teneriffa. Nur sieben Kilometer von der Hauptstadt Santa Cruz entfernt tummeln sich hier die Bikinischönheiten der Insel.

Am Playa Jardin bietet sich Badefreunden ein bizarrer Anblick von tropischen Palmen in schwarzgrauem Sand. Geschaffen wurde diese einmalige Kulisse durch Vulkanausbrüche im 15. Jahrhundert. Der einzelnen Strandabschnitte sind durch drei Felsbänke abgetrennt und über eine palmengesäumte Promenade miteinander verbunden. Damit die grauschwarze Pracht nicht von den Wellen weggespült wird, wurde extra ein künstliches Riff angelegt.

Kommentare sind geschlossen.