Fussball WM Brasilien: Porto Alegre – Hohe Lebensqualität im Süden Brasiliens

Porto Alegre

Alle Spiele in Porto Alegre

Gruppe Datum Uhrzeit Spiel
Gruppe B 18.06.2014 13:00 (D 18:00) Australien – Niederlande
Gruppe E 15.06.2014 16:00 (D 21:00) Frankreich – Honduras
Gruppe F 25.06.2014 13:00 (D 18:00) Nigeria – Argentinien
Gruppe H 22.06.2014 13:00 (D 18:00) Belgien – Russland
Finalspiele
Achtelfinale 30.06.2014 17:00 (D 22:00) Sieger G – Zweiter H

 

Porto Alegre ist mit einer Fläche von knapp 500 Quadratkilometern die größte Stadt im Süden Brasiliens und gleichzeitig die Hauptstadt des Staates Rio Grande du Sol. Knapp 1,5 Millionen Einwohner bzw. 3,8 Millionen im Ballungsraum haben hier ihr Zuhause. Porto Alegre besteht aus einem großen Flusshafen, der nach wie vor ein wichtiger Umschlagplatz für Waren und Güter aus dem Umland ist. In Porto Alegre treffen sich mehrere Flüsse und vereinigen sich im Rio Guaiba, der letztlich zum Lagoa los Patos wird, einem bis zu 60 Kilometer breitem Fluss.

Das Klima in Porto Alegre verändert sich je nach Jahreszeit. Im Sommer, vom Januar bis April, können Temperaturen bis zu 35°C herrschen, während es im Winter vom Juni bis September sogar bis auf den Gefrierpunkt herum abkühlen kann.

In Porto Alegre gibt es den modernsten Flughafen Brasiliens, der sowohl internationale als auch nationale Flüge anbietet. Wichtiges Fortbewegungsmittel ist außerdem die Metro, die es in nur wenigen Städten in Brasilien gibt.

Sehenswürdigkeiten in Porto Alegre

Die UNO hat Porto Alegre zur Stadt mit der höchsten Lebensqualität in Lateinamerika erwählt. Das liegt nicht zuletzt an den vielen Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung und an den schönen Grünanlagen.

Eine der wichtigsten und schönsten Sehenswürdigkeiten ist der Porto-Alegre-Tempel. Dieser überragt die Stadt und bietet ein unheimlich schönes Panorama. Dieser Mormonentempel ist noch sehr jung und wurde erst im Jahr 2000 geweiht. Er ist der einhundertzweite Tempel der „Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage“, von denen es in Brasilien nur drei gibt.

Wer den Trubel der Stadt kennenlernen will, der kann sich ab 16 Uhr auf der Rua da Praia einfinden, wo sich die Gauchos, wie man die Bewohner des Staates nennt, gern treffen. Hier findet man sehr gute Geschäfte. Vom Kulturzentrum Casa da Cultura Mario Quintana aus kann man unglaubliche Sonnenuntergänge genießen, für die die ganze Stadt bekannt ist. Drei Stadtviertel bieten dem Besucher ein buntes Nachtleben und zahlreiche Bars, Diskotheken und Restaurants, die Preise sind vergleichsweise günstig. Hier treffen sich auch gern die Studenten und andere junge Leute.

Die Innenstadt von Porto Alegre gehört zu den Highlights der Stadt, hier befinden sich viele historische Bauten, das Kulturhaus für Touristen und das Rathaus. Bekannt ist  Porto Alegre übrigens für seine gute Küche, besonders die Fleischgerichte hier sind sagenumwoben. Aber auch der internationale Touch lässt sich nicht leugnen, neben Pizzerien findet man hier sogar deutsche und schweizerische Küche.

Wer in  Porto Alegre die Natur genießen will, kann zum Beispiel den Park der Redencao besuchen und am Wochenende hier den Kunsthandwerksmarkt bewundern. Auch der Park Monhos de Vento ist sehenswert.

Der beliebteste Badeort in der Nähe von  Porto Alegre ist Torres, dieser ist etwa 200 Kilometer entfernt, aber recht gut zu erreichen. Porto Alegre selbst hat einen kleinen Strand im Süden der Stadt, der sich genau wie in Rio de Janeiro Ipanema nennt – wobei man beides wirklich nicht vergleichen kann.

Dieser Artikel ist Teil einer Serie, welche die Austragungsorte der Fußball WM 2014 in Brasilien vorstellt.

Kommentare sind geschlossen.