Fussball WM Brasilien: Manaus – Großstadt am Regenwald

Manaus

Alle Spiele in Manaus

 

Gruppe Datum Uhrzeit Spiel
Gruppe A 18.06.2014 18:00 (D 00:00) Kamerun – Kroatien
Gruppe D 14.06.2014 18:00 (D 00:00) Ecuador – Frankreich
Gruppe E 25.06.2014 16:00 (D 22:00) Honduras – Schweiz
Gruppe G 22.06.2014 18:00 (D 00:00) USA – Portugal

 

Manaus bietet Besuchern ein ganz besonderes Umfeld, denn die Stadt mit seinen knapp 2 Millionen Einwohnern befindet sich mitten im Urwald. Demnach herrscht hier ein tropisches, immer warmes und feuchtes Klima. Es herrscht eine Durchschnittstemperatur von 26 bis 28°C, durch die Nähe zum Äquator ändert sich das im Laufe des Jahres kaum. Dabei wird es um die Mittagszeit oft bis zu 40°C warm und es herrscht eine sehr hohe Luftfeuchtigkeit, nachts bis zu 95%.  Die Regenzeit ist zwischen Dezember und Mai. Die Stadt befindet sich zwischen dem Rio Negro und dem Amazonas und ist aufgeteilt in sechs Zonen und 222 Stadtteile.

Wer sich in Manaus fortbewegen möchte, muss sich auf die dortigen Busverbindungen verlassen. Es gibt keine S- oder U-Bahn und auch das Straßennetz ist von Manaus aus nicht gut ausgebaut. Am besten ist Manaus per Schiff oder per Flugzeug zu erreichen. Auch in Zukunft soll sich das nicht ändern, denn Manaus sieht in seiner Abgeschiedenheit zum Rest Brasiliens den Vorteil, dass die Stadt dadurch als sehr sicher und ungefährlich gilt.

Sehenswürdigkeiten in Manaus

Obwohl Manaus nicht, wie andere Städte in Brasilien direkt am Atlantik liegt, gibt es einige schöne Strände am Amazonas und am Rio Negro. Durch die Breite der Flüsse kommt hier am Palmen-umsäumten Strand das typische Urlaubs-Gefühl trotzdem auf. Es gibt in den Flüssen zwar Piranhas und Alligatoren, trotzdem kann aber in der Nähe der Stadt problemlos gebadet werden. Die Ponta Negra, die lange Strandpromenade, führt direkt am Rio Negro entlang. Rund um Manaus befindet sich der brasilianische Regenwald, der mit seinem Artenreichtum beeindruckt und einen Ausflug mitten in den Dschungel ermöglicht – Sicherlich ein beeindruckendes Erlebnis. Am besten kann man hier geführte Touren buchen, auf denen erfahrene Guides an die schönsten Stellen führen.

Auch die Stadt selbst hat Touristen einiges zu bieten. Das Teatro Amazonas, das Opernhaus im Stil der italienischen Renaissance, in dem besonders die Deckengemälde hervorzuheben sind. Auch die Innenstadt selbst ist sehenswert, der historische Stadtkern besticht mit seiner besonderes Architektur und den vielen kleinen Gassen mit zahlreichen Straßenständen. Hier findet man auch das Naturgeschichtliche Museum oder den Markt Mercado Municipal.

Der Hafen von Manaus steht heute unter Denkmalschutz und stellt das Zentrum der Stadt dar. Die schwimmenden Kais und Docks, die Alfändega und viele Restaurants, Cafés und Geschäfte reihen sich rund um den Hafen und bieten eine sehenswerte Kulisse. Auch das alte Zollhaus ist einen Besuch wert.

Wer gerne shoppen geht, ist in Manaus an der richtigen Adresse, denn die Stadt ist eine der wenigen Freihandelszonen in Südamerika, sodass man steuerfrei einkaufen gehen kann.

Dieser Artikel ist Teil einer Serie, welche die Austragungsorte der Fußball WM 2014 in Brasilien vorstellt.