Fussball WM Brasilien: Brasiliens Hauptstadt Brasilia

Brasilia

Alle Spiele in Brasilia

Gruppe Datum Uhrzeit Spiel
Gruppe A 23.06.2014 17:00 (D 22:00) Kamerun – Brasilien
Gruppe C 19.06.2014 13:00 (D 18:00) Kolumbien – Elfenbeinküste
Gruppe E 15.06.2014 13:00 (D 18:00) Schweiz – Frankreich
Gruppe G 26.06.2014 13:00 (D 18:00) Portugal – Ghana
Finalspiele
Achtelfinale 30.06.2014 13:00 (D 18:00) Sieger E – Zweiter F
Viertelfinale 05.07.2014 13:00 (D 18:00) Sieger AF7 – Sieger AF8

 

Brasilia ist die Hauptstadt Brasiliens, die eigens dafür 1956 erbaut worden ist. Mitten aus dem Nichts entstand in der Mitte Brasiliens die heute 5800 km² große Stadt, die ca. 2,7 Millionen Einwohner hat. Durch das vergleichsweise extrem junge Alter der Stadt findet man hier nicht, wie in den meisten anderen brasilianischen Städten, historische Bauten oder alte Denkmäler. Im Gegenteil: In Brasilia ist alles hoch modern, teilweise sogar futuristisch und besticht mit eher schlichter Schönheit in Form von monumentalen Gebäuden inmitten artenreicher Vegetation. Der Stararchitekt Oskar Niemeyer hat sich hier klar verwirklicht. Seit 1987 zählt Brasilia zum Weltkulturerbe der UNESCO.

Das Klima in Brasilia ist sehr angenehm und beträgt das ganze Jahr über etwa zwischen 20 und 27°C. Die Luft ist sauber und hat eine Luftfeuchtigkeit von durchschnittlich 68 %. Regenzeit ist zwischen Oktober und April, Trockenzeit zwischen Mai und September.

Die Lebensqualität in Brasilia ist recht gut, die ärmeren Arbeiter leben eher in den Vorstädten, während die Mittel- und Oberschicht im Zentrum zu finden ist. Besonders ist außerdem die für Brasilien gute Infrastruktur.

Sehenswürdigkeiten in Brasilia

Obwohl so jung, bietet den Stadt seinen Besuchern einige Sehenswürdigkeiten, die jedoch eher von der Moderne geprägt sind. Schön ist zum Beispiel der 40 km² große, künstlich angelegte Stausee, der zahlreiche Strände bietet und auch mitten auf dem Festland für Urlaubsfeeling sorgt. Hier kann man schöne Spaziergänge oder eine Bootstour machen. Zu bewundern ist hier auch die Ponte JK Brücke, die sich als moderner Gegensatz über den See schwingt. An den Ufern findet man zahlreiche Restaurants und Cafés. Ebenfalls sehenswert ist die Ermida Dom Bosco, eine Kapelle mit integrierter Aussichtsplattform.

Die Kathedrale von Brasilia gehört unbedingt zu den Sehenswürdigkeiten, denn solch eine Kathedrale hat man sicherlich noch nicht gesehen. Die halb verglaste Kirche, die von Bögen aus Stahlbeton umgeben ist und ihren Eingang halb unter der Erde hat, beherbergt zudem noch einige bedeutende Kunstwerke.

Auch für Grünflächen haben die Architekten von Brasilia gesorgt. Der Stadtpark Sarah Kubitscheck ist inzwischen der größte Park der Welt und lädt zum Entspannen und Verweilen ein. Dafür sorgen viele kleine Seen, eine Kartbahn, Massagezelte, Grillplätze, Sportanlagen, Fitnesseinrichtungen und noch einiges mehr. Wer jetzt noch nicht genug hat von Brasiliens beeindruckender Natur, der kann den Botanischen Garten von Brasilia besuchen. Hier kann man auf einer Fläche von über 5000 Hektar eine reiche Artenvielfalt heimischer und internationaler Pflanzen bewundern.

Brasilien Cover

ebook hier direkt bei Amazon ansehen

Weitere Sehenswürdigkeiten in Brasilia sind das Stadtmuseum, das die städtebauliche Geschichte erzählt und die Gedenkstätte „Memorial JK“, in der die Geschichte des ehemaligen Präsidenten und Gründers von Brasilia Juscelino Kubitschek zugänglich gemacht wurde und die sogar eine Grabkammer enthält. Ebenso einen Besuch wert ist das futuristische Kongressgebäude Congresso National.

Alles in allem ist Brasilia ein interessantes Gegenstück zu dem sonst so historischen und traditionellen Brasilien. Für Besucher lohnt sich ein Besuch in der Stadt, aber auch das Umland von Brasilia bietet viele Sehenswürdigkeiten.

Dieser Artikel ist Teil einer Serie, welche die Austragungsorte der Fußball WM 2014 in Brasilien vorstellt.